20 Jahre Freundeskreis des Botanischen Gartens

Der Freundeskreis des Botanischen Gartens wurde im November 1998 von sieben Personen aus dem Garten und seinem Umfeld gegründet. Ziel war es, den damals außerhalb des Campus noch kaum bekannten Botanischen Garten in seiner Arbeit zu unterstützen und ihn auch einem breiten Publikum nahe zu bringen. Heute zählt der Freundeskreis 266 Mitgliedschaften und ist einer der aktivsten Fördervereine an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

In 20 Jahren hat der Freundeskreis durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und Veranstaltungen rund 250.000 Euro eingeworben und zur Unterstützung des Botanischen Gartens eingesetzt. Er hat maßgeblich zur Realisierung und Ausstattung der Grünen Schule beitragen, finanziert Ausstellungen, Beschilderung und Sitzgelegenheiten im Botanischen Garten und fördert die Fortbildung der Mitarbeiter*innen des Gartens. Von 2012 bis 2018 hat der Freundeskreis sechs Deutschlandstipendien an der JGU durch Spenden seiner Mitglieder finanziert. Mit vielen ehrenamtlichen Helfern und einer finanziellen Absicherung ermöglicht der Freundeskreis seit vielen Jahren die Durchführung des Sommerfestes des Botanischen Gartens, das inzwischen zu einer der größten öffentlichen Veranstaltungen auf dem Campus der JGU gewachsen ist.

Ohne die Unterstützung des Freundeskreises wären viele kleine Veränderungen im Botanischen Garten nicht möglich gewesen, die in der Summe erheblich zur Attraktivität des universitären Gartens beigetragen haben.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Allgemein