Veranstaltungen des Freundeskreises des Botanischen Gartens

Jahresprogramm 2017

JANUAR
Dienstag 24. Januar 2017
Nutzen durch Schützen - Ziele und Perspektiven des Nationalparks Hunrück-Hochwald
Vortrag von Sören Sturm, Abteilungsleiter für Umweltbildung, Kommunikation und Regionalentwicklung, Nationalparkamt Hunsrück-Hochwald
19.30 Uhr in der Grünen Schule im Botanischen Garten, Anselm-Franz-von-Bentzel-Weg, 55128 Mainz.Am Pfingstwochenende 2015 wurde der Nationalpark Hunsrück-Hochwald als jüngster der 16 Nationalparke in Deutschland eröffnet. Im Vorfeld hatte es kontroverse Diskussionen um den geeigneten Standort und die Vor- und Nachteile für die ausgewählte Region gegeben. Inzwischen liegen ersten Erfahrungen vor und das Thema scheint an Brisanz verloren zu haben. Zeit also für ein erstes Resümee. Wir haben Sören Sturm eingeladen, der im Nationalparkamt die Abteilung Umweltbildung, Kommunikation und Regionalentwicklung leitet. Er wird über die bisherige Entwicklung berichten und die Ziele und Perspektiven des Nationalparks mit uns diskutieren..
FEBRUAR
Dienstag, 14. Februar 2017
Ausbreitungsbiologie der Pflanzen - Einführung in das Jahresthema 2017
Vortrag von Dr. Ralf Omlor, Botanischer Garten der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
19.30 Uhr in der Grünen Schule im Botanischen Garten, Anselm-Franz-von-Bentzel-Weg, 55128 Mainz.Seit mehreren Jahren stellen wir konsequent ein Jahresthema in den Mittelpunkt der Aktivitäten im Botanischen Garten und begleiten dies mit der Veranstaltungsreihe des Freundeskreises. Waren zunächst oft die Internationalen Jahre der UNESCO oder Ausstellungen des Verbands Botanischer Gärten für die Themenwahl entscheidend, haben wir uns zuletzt stärker an den konkreten Erfordernissen im Botanischen Garten orientiert und unsere Aufmerksamkeit Bereichen gewidmet, die einer Überarbeitung bedurften. So war 2016 mit der Neugestaltung der Arzneipflanzenbeete der Gart der Gesundheit in den Mittelpunkt gerückt. Im Jahr 2017 setzen wir die Revitalisierung der „Biologischen Abteilung“ fort und legen im hinteren rechten Quadranten einen Frucht- und Samengarten an, der sich auch an den Anforderungen für Lehrveranstaltungen im Botanischen Garten orientiert. Wir fassen das Thema Ausbreitungsbiologie im Laufe des Jahres bewusst sehr weit und beziehen u.a. auch den Aspekt der Neophyten mit ein. Der Einführungsvortrag wird die geplanten Aktivitäten und Inhalte vorstellen.
MÄRZ
Dienstag, 14. März 2017
19. Mitgliederversammlung des Freundeskreises des Botanischen Gartens der Johannes Gutenberg-Universität Mainz e.V.
19.30 Uhr in der Grünen Schule im Botanischen Garten, Anselm-Franz-von-Bentzel-Weg, 55128 Mainz.
APRIL

Dienstag, 4. April 2017
Die nächste Generation potentiell invasiver Neophyten in Zeiten des Klimawandels

Vortrag von Prof. Dr. Mark van Kleuen, Lehrstuhl Ökologie, Fachbereich Biologie der Universität Konstanz
19.30 Uhr in der Grünen Schule im Botanischen Gartens, Anselm-Franz-von-Bentzel-Weg, 55128 Mainz.

Gebietsfremde Pflanzen können eine folgenschwere Gefährdung der biologischen Vielfalt und der menschlichen Gesundheit herbeiführen sowie negative Auswirkungen auf das Ökosystem haben. Die Mehrzahl der eingebürgerten und invasiven Neophyten wurde als Gartenpflanzen eingeschleppt. Hinzu kommt, dass ein Großteil der gebietsfremden Gartenpflanzen in Zentraleuropa noch nicht eingebürgert ist. Viele dieser Arten haben aber schon in anderen, oft wärmeren Gebieten der Erde gezeigt, dass sie Einbürgerungs- und Invasionspotenzial haben. Das bedeutet, dass mit weiterschreitendem Klimawandel einige bei uns bis jetzt nicht-eingebürgerte Gartenpflanzen sich einbürgern könnten, und damit die nächste Generation potentiell invasiver Neophyten darstellen.

MAI
Samstag, 13. Mai 2017
Botanische Exkursion entlang des Nahe-Deichs bei Grolsheim im Naturschutzgebiet Untere Nahe
Beginn
: 10.00 Uhr; Leitung: Dr. Ralf Omlor;  Bitte anmelden, begrenzte TeilnehmerzahlIm Fokus dieser kleinen botanischen Exkursion steht das Orientalische Zackenschötchen (Bunias orientalis L.), das sich in vielen Bereichen Rheinhessens in den vergangen Jahren zum Teil massiv ausgebreitet hat. Die Pflanze ist wahrscheinlich vor etwa 200 Jahren aus Südosteuropa oder Westasien bei uns eingewandert oder eingeschleppt worden, aber erst seit relativ kurzer Zeit vermehrt sie sich invasiv. Das Orientalische Zackenschötchen ist nicht gesundheitsschädlich, kann aber zur Verdrängung anderer Arten und auch zu wirtschaftlichen Schäden führen. Das zeigt sich etwa am Beispiel des Nahe-Deichs bei Grolsheim, wo der NABU ein Projekt zum Monitoring des Erfolgs verschiedener Pflegestrategien betreut, um die Maßnahmen der zuständigen Abteilung Wasserwirtschaft der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd zu unterstützen.
JUNI
Samstag, 10. Juni 2017
Botanische Exkursion auf den Alten Flugplatz Bonames
Beginn: 10.00 Uhr; Leitung: Dr. Ralf Omlor; Bitte anmelden, begrenzte TeilnehmerzahlDer ehemalige US Hubschrauberlandeplatz „Alter Flugplatz“ Bonames/Kahlbach im Frankfurter „GrünGürtel“ wurde ab 2003 zur Naherholung und Renaturierung umgestaltet. Ein Teil der versiegelten Flächen wurde lediglich aufgebrochen und sich dann selbst überlassen. Seither hat sich die Vegetation auf diesen Flächen ungestört entwickeln können. Wir schauen was unter dem Aspekt der „Ausbreitungsbiologie der Pflanzen“ daraus geworden ist und informieren uns auch über die Angebote der hier angesiedelten Naturschule Hessen. Weitere Informationen und Hinweise zur Anreise finden Sie unter http://www.naturschule-hessen.de/alter-flugplatz-bonameskalbach/
JULI
Freitag, 28. Juli 2017
Grillabend des Freundeskreises im Botanischen Garten
Beginn: 18.30 Uhr; Treffpunkt: Grüne Schule im Botanischen Garten Zur besseren Vorbereitung bitten wir um Ihre Anmeldung

An diesem Sommerabend ist der Botanische Garten ausschließlich für seine Freunde und Förderer geöffnet. Wir laden die Mitglieder herzlich zum gemütlichen Grillabend des Freundeskreises ein. Bitte bringen Sie Ihr Grillgut, Teller, Besteck und gerne auch einen Salat oder Brot für ein gemeinsames Buffet mit. Wir besorgen wie immer einen Grundstock an Getränken und bereiten den Grill vor.
AUGUST
Sonntag, 27. August 2017
Sommerfest im Botanischen Garten 11.00 bis 18.00 Uhr

Das Sommerfest mit Pflanzenmarkt, Führungen, Konzerten und Mitmachprogrammen ist der jährliche Höhepunkt im Veranstaltungskalender des Botanischen Gartens. Der Freundeskreis betreut wieder den Kaffee- und Kuchenstand, den Würstchengrill und natürlich den Bauerngarten. Wir freuen uns über Ihre Mithilfe und über Kuchenspenden.

31. August - 3. September 2017
Exkursion in den Nationalpark Hunsrück Hochwald

Im Januar hat uns Sören Sturm, Abteilungsleiter für Umweltbildung, Kommunikation und Regionalentwicklung des Nationalparkamtes Hunsrück-Hochwald über die Perspektiven und Entwicklungen in der Nationalparkregion berichtet. Die Diskussion war kontrovers. Nun fahren wir hin und machen uns selbst einen Eindruck vom neuen Nationalpark in Rheinland-Pfalz.

SEPTEMBER
Samstag, 9. September 2017
Samenwerkstatt – Tagesseminar in der Grünen Schule
Dr. Ute Becker und Leona Bierbrauer, Grüne Schule und Botanischer Garten 9.00 – 16.30 Uhr in der Grünen Schule im Botanischen Gartens Bitte anmelden, maximal 20 Teilnehmer möglichDie Saatguternte und -aufbereitung spielt im Botanischen Garten eine wichtige Rolle. Zum einen ist sie besonders bei einjährigen Pflanzen eine wichtige Vorrausetzung zum Erhalt der Arten im Garten, zum anderen wird über einen Samenkatalog (den Index Seminum) der Austausch von Samen für wissenschaftliche Zwecke gewährleistet. Aber auch im Privatgarten lohnt sich die Mühe der eigenen Samenproduktion, wenn man sicherstellen will, dass bestimmte liebgewonnene Arten und Sorten dauerhaft gedeihen, oder wenn man diese mit Nachbarn und Bekannten tauschen will. In unserem Tagesseminar verraten wir ein paar Tipps zur Samenernte, -aufbereitung und -lagerung. Dabei gehen wir auf unterschiedliche Eigenschaften der Samen und Früchte ein. Nach dem gemeinsamen Mittagessen können Sie am Nachmittag selbst verschiedene Formen der Samenreinigung testen.
OKTOBER
Dienstag 17. Oktober 2017
Die Verbreitung der Pflanzen auf der Erde
Vortrag von Prof. Joachim W. Kadereit, Institut für Molekulare und Organismische Evolutionsbiologie und Direktor des Botanischen Gartens der JGU Mainz. 19.30 Uhr in der Grünen Schule im Botanischen Gartens, Anselm-Franz-von-Bentzel-Weg, 55128 Mainz.Die Verbreitung der Pflanzenarten auf der Erde zeigt sehr unterschiedliche Muster. Professor Kadereit demonstriert vor allem an Beispielen, die in seiner Arbeitsgruppe mit molekularen Methoden untersucht wurden, wie Rückschlüsse auf die Ausbreitungswege der Pflanzen gezogen werden können.
NOVEMBER
Sonntag, 12. November 2017
Besuch der Ausstellung „Maria Sibylla Merian und die Tradition des Blumenbildes“ im Städel Museum Frankfurt
Treffpunkt: 10.30 Uhr am Eingang des Städel-Museums, Schaumainkai 63, 60596 Frankfurt am Main Bitte anmelden, maximal 40 Teilnehmer möglichDas Städel Museum Frankfurt und das Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin zeigen in diesem Jahr eine umfangreiche Ausstellung zur Naturforscherin Maria Sibylla Merian (1647-1717), deren Leben vor 300 Jahren endete. Wir haben für den Freundeskreis des Botanischen Gartens eine sechzigminütige Führung durch diese besondere Ausstellung gebucht, die zeitversetzt in zwei Gruppen stattfinden wird. Die erste Gruppenführung startet um 11.00, die zweite Gruppenführung um 11.30 Uhr. Um den vergünstigten Gruppeneintrittspreis zu erhalten, sollten wir aber alle gelichzeitig durch die Kasse. Seien Sie daher bitte auf jeden Fall spätestens um 10.30 Uhr am Städel-Museum, wenn wir Ihnen Ihre Anmeldung bestätigt haben. Im Anschluss an die Führung können Sie gerne noch als Einzelbesucher im Städel-Museum verbleiben. Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie unter: http://www.staedelmuseum.de/de/ausstellungen/maria-sibylla-merian.
DEZEMBER
Dienstag, 12. Dezember 2017
Was können Botanische Gärten leisten? Eindrücke aus Genf, Uppsala und New York
Vortrag von Dr. Ralf Omlor, Botanischer Garten der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
19.30 Uhr in der Grünen Schule im Botanischen Gartens, Anselm-Franz-von-Bentzel-Weg, 55128 Mainz

Im Anschluss laden wir Sie zum Jahresabschluss zur kleinen Weihnachtsfeier des Freundeskreises mit dem traditionellen Glühweinumtrunk ein.